2. Liga-Fussballer wegen Dopings für 4 Jahre gesperrt

14.12.2017 - Öffentlichkeit

Der 2. Liga-interregional-Fussballspieler Edmond Kabashi wird von der Disziplinarkammer für Dopingfälle wegen eines Verstosses gegen die Anti-Doping-Regeln für 4 Jahre gesperrt. Aufgrund eines konkreten Hinweises wurde dem 28-Jährigen nachgewiesen, die im Sport verbotenen Substanzen Boldenon, Trenbolon und 19-Norandrosteron eingenommen zu haben. Der Athlet muss neben den Analyse- auch die Verfahrenskosten sowie eine Entschädigung an Antidoping Schweiz von insgesamt rund 4’000 Franken übernehmen.