Disziplinarkammer für Dopingfälle von Swiss Olympic sperrt Athlet für acht Jahre

07.10.2013 - Recht

Ittigen, 7. Oktober 2013. Die Disziplinarkammer für Dopingfälle von Swiss Olympic hat einen Athleten wegen wiederholter Verstösse gegen die Anti-Doping-Bestimmungen zu einer Sperre von acht Jahren verurteilt.

Rudolf Keller (Rad, Kategorie Master) war anlässlich einer Trainingskontrolle durch Antidoping Schweiz im August 2012 positiv auf Testosteron getestet worden. Da der gleiche Athlet bereits im Jahr 2010 durch das Tribunal Arbitral du Sport (TAS) wegen Fernbleibens von einer Dopingkontrolle trotz Aufforderung für zwei Jahre gesperrt worden war, entschied die Disziplinarkammer für Dopingfälle von Swiss Olympic (DK) in diesem zweiten Verfahren, den Athleten für acht Jahre, beginnend am 6. Juni 2013, zu sperren. Zudem wurde der Athlet zu einer Busse von 500 Franken verurteilt.