Internationale Kooperation I

12.02.2014 - Internationale Zusammenarbeit

Zu Beginn dieses Jahres haben gleich mehrere Arbeitsbesuche von Mitarbeiterinnen ausländischer Anti-Doping-Agenturen in unseren Büroräumlichkeiten in Ittigen stattgefunden.

Am 13. und 14. Januar 2014 konnte Antidoping Schweiz je eine Mitarbeiterin der Neuseeländischen und Englischen Antidoping Agentur als Gäste empfangen. Jude Ellis, Verantwortliche für Kontrollen und Ermittlungen vom Drug Free Sport New Zealand und Sarah Foxton, wissenschaftliche Mitarbeiterin von UK Anti-Doping trafen sich zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Antidoping Schweiz. Themen waren vor allem Kontrollen und Ermittlungen sowie wissenschaftliche Aspekte.

Am 6. und 7. Februar 2014 empfing Antidoping Schweiz Jennifer Dodd, Olympic Education Manager der U.S. Anti-Doping-Agency. Mit ihr wurden im Detail die Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei der Ausbildung und Information der Athleten generell und insbesondere hinsichtlich deren Teilnahme an den Olympischen Spielen in Sochi diskutiert.

«Es ist ein strategisches Ziel von Antidoping Schweiz, auf nationaler und internationaler Ebene eine verlässliche und treibende Organisation für einen glaubwürdigen und sauberen Sport zu sein», erwähnt Matthias Kamber, Direktor Antidoping Schweiz. «Dabei ist ein direkter Erfahrungsaustausch mit Mitarbeitenden anderer Anti-Doping-Agenturen für alle Teilnehmende äusserst motivierend und anregend.»