Internationale Kooperation II

26.02.2014 - Internationale Zusammenarbeit

Am 19. und 20. Februar 2014 organisierte Antidoping Schweiz zusammen mit unseren Partnern der US amerikanischen Anti-Doping-Agentur USADA einen Austausch zu neuen Ansätzen zur Optimierung von Abläufen und zur Dateninterpretation.

Es handelt sich dabei um elektronische Instrumente und Hilfsmittel wie eine zentrale Datenbank, papierlose Kontrollen mittels Tablet-Computer oder ein Programm zur Interpretation biologischer Pässe. Neben Antidoping Schweiz und der USADA nahmen Experten der deutschen, irischen und englischen Anti-Doping-Agenturen sowie des Instituts der nationalen Anti-Doping-Agenturen (iNADO) teil.

Neben diesem Gedanken- und Erfahrungsaustausch konnte ein umfassender Zusammenarbeitsvertrag zwischen der USADA und Antidoping Schweiz unterzeichnet werden. Er regelt unter anderem den regelmässigen Gedankenaustausch, die Absicht, weiterhin gemeinsame Projekte im Bereich der IT und deren Anwendung durchzuführen, bei Bedarf Mitarbeitende auszutauschen und im Bereich der Ermittlungen Informationen gegenseitig verfügbar zu machen.

«Die Zusammenarbeit mit der USADA im strategischen und praktischen Bereich ist für Antidoping Schweiz sehr wichtig», bekräftigt Matthias Kamber, Direktor Antidoping Schweiz, «und dieser Zusammenarbeitsvertrag zeigt uns aber auch, dass wir mit unserer hohen Qualität und unseren innovativen Projekten ein ebenso interessanter Partner für grosse Anti-Doping-Organisationen sind».