Ruben Carvalho (Boxen) für 18 Monate gesperrt

19.09.2014 - Recht

Ruben Carvalho (Boxen) ist von der Disziplinarkammer für Dopingfälle (DK) von Swiss Olympic der Verweigerung einer Dopingkontrolle schuldig erklärt worden. Er hatte am 7. Mai 2014 anlässlich einer Trainingskontrolle die Urinabgabe ungenügend erfüllt.

Der 19-jährige Carvalho ist von der DK verurteilt worden:

  1. zu einer Sperre von 18 Monaten, beginnend ab dem 21. August 2014;
  2. zur Bezahlung der Verfahrenskosten in der Höhe von 800 Franken;
  3. zur Bezahlung einer Parteikostenentschädigung an Antidoping Schweiz in der Höhe von 700 Franken.

Gegen diesen Entscheid können die Parteien sowie der internationale Verband sowie die WADA innert 21 Tagen seit Eröffnung beim Tribunal Arbitral du Sport (TAS) in Lausanne Rekurs einlegen.