Stellungnahme zum Fall Martin Grab

13.07.2018 - Recht

In einer öffentlichen Stellungnahme hat sich der Schwinger Martin Grab heute zu einem potenziellen Anti-Doping-Verstoss geäussert.

Die Stiftung Antidoping Schweiz kann bestätigen, dass derzeit ein laufendes Verfahren gegen Martin Grab im Gange ist. Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes kann Antidoping Schweiz jedoch keine Angaben zum Inhalt dieses Verfahrens machen.

Der Eidg. Schwingerverband hat bis Ende 2016 in eigener Regie ein Anti-Doping-Konzept umgesetzt. Er war entsprechend vollständig selber verantwortlich für die Anzahl der Dopingkontrollen im Schwingsport, für deren Ansetzung und für Sanktionen bei allfälligen Dopingverstössen.

Seit dem 01.01.2017 ist der Eidg. Schwingerverband Swiss Olympic angeschlossen. Somit ist die Zuständigkeit für die Dopingkontrollen an Antidoping Schweiz übergegangen. Seit diesem Zeitpunkt ist die Disziplinarkammer für Dopingfälle von Swiss Olympic für die Sanktionen bei allfälligen Dopingverstössen zuständig. Im Jahr 2017 hat Antidoping Schweiz 74 Dopingkontrollen im Schwingsport durchgeführt.