Warnung vor CBD-Produkten

02.09.2019 - Athleten-Info

CBD-Produkte, welche aus der Cannabispflanze gewonnen werden, erleben aktuell einen regelrechten Medienhype. Jedoch wird das Risiko für unbeabsichtigte Dopingverstösse mit Tetrahydrocannabinol (THC) durch den Konsum von CBD-Produkten verharmlost.

Die Empfehlung von Antidoping Schweiz an Athletinnen und Athleten bleibt unverändert: Verzicht auf die aus der Cannabispflanze gewonnen CBD-Produkte, da diese einen gewissen Anteil an THC beinhalten. THC ist eine im Wettkampf verbotene Substanz, welche zu einer positiven Dopingprobe führen kann. Die Nachweisdauer von THC kann mehrere Tage bis Wochen betragen.

Für weitere Fragen zu CBD-haltigen Produkten stehen wir Ihnen gerne per E-Mail unter med@antidoping.ch zur Verfügung.