Dopingliste

Die Liste der verbotenen Substanzen und Methoden (Dopingliste) wird in der Regel jährlich von der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) veröffentlicht und tritt jeweils am 1. Januar in Kraft. Die Dopingliste ist einer der sechs Internationalen Standards, die zwingend von allen Unterzeichnern des WADA-Programms umgesetzt werden müssen.

Es ist die Aufgabe aller Sporttreibenden, sich über die gültige Dopingliste und speziellen Regelungen ihres Verbandes zu informieren.

Antidoping Schweiz gibt jährlich eine übersetzte Dopingliste heraus. Diese kann in gedruckter Form kostenlos bei Antidoping Schweiz bezogen werden. Ergänzend zur Dopingliste existiert eine weitere Liste mit in der Schweiz erhältlichen rezeptfreien erlaubten Arzneimitteln zur Behandlung banaler Erkrankungen. Um unbeabsichtigte Dopingverstösse mit Medikamenten zu vermeiden, empfiehlt es sich, die Medikamentenabfrage Global DRO zu konsultieren.

Neu ab 2019: Änderungen der Dopingliste

Die Dopingliste 2019 tritt per 1. Januar 2019 in Kraft und löst zeitgleich alle bisherigen Listen ab. 

Für die Dopingliste 2019 wurden von der Welt Anti-Doping Agentur lediglich formale Anpassungen vorgenommen. Für die Praxis heisst das: Alle Substanzen und Methoden, welche im Jahr 2018 verboten waren, sind auch 2019 verboten. 
Neu gibt Antidoping Schweiz die übersetzten Listen als Pdf auf Deutsch und Französisch separat  heraus.